Wertschöpfung durch Wertschätzung – Finde den Fehler!

von | 29. November 2018

Als ich begann, das Modell der Neurologischen Führung zu entwickeln, war ich sehr von dem Gedanken getrieben, dass letztlich Geld verdient werden muss. Zwischenzeitlich änderte sich die Richtung hin zu Wertschätzung und Wohlbefinden für die Mitarbeiter – als Mittel zum Zweck der Gewinnmaximierung. Heute steht Neurologische Führung für maximalen Wohlstand aller. Gewinnmaxime adé?

Unternehmen dienen dem Zweck, das eingesetzte Kapital zu verzinsen. Diesem Zweck sind die Führungskräfte verpflichtet. Dazu brauchen sie hoch motivierte Mitarbeiter, die möglichst wenig kosten. Das maximiert den Gewinn.

Gewinnmaximierung

Die Kunst von Führung ist, das Maximale aus dem Mitarbeiter herauszuholen. Dazu schafft man Anreizsysteme, Leistungszulagen und weitere Incentives. Man schafft flexible Arbeitssysteme mit Mobile- und Home-Office, sowie variable Arbeitszeitmodelle. Man kommt dem Mitarbeiter so weit wie möglich entgegen, will dass es ihm gut geht, er sich wohl fühlt, gesund bleibt und maximale Leistung bringt.

Anmelden und weiterlesen ...

Melde Dich hier mit Deinem Account an und lies den vollständigen Artikel.

Du bist noch nicht Mitglied der LeadCom? Dann melde Dich hier jetzt kostenlos an und genieße viele weitere Vorteile.

Jetzt kostenlos registrieren ...

Marcus Hein

Marcus Hein

Autor dieses Beitrags

Der Autor dieses Beitrags ist Experte für Neurologische Führung sowie Trainer und Coach für New Leadership. Er hat über 30 Jahre Führungserfahrung und begleitet Unternehmen und Führungskräfte, gehirngerecht zu führen und überdurchschnittliche Erfolge zu generieren

Leadership Training - Neurologische Führung - New Leadership - New Work

Weitere Impuls-Beiträge …

Hast Du Fragen?

  • Schreibe Deine Frage hier unten in den Kommentar oder
  • schreibe mir eine eMail unter info@marcus-hein.de.

Teile in den Kommentaren gerne auch Deine persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema.

 

0 Kommentare