Vertrauen aufbauen – Für hohe Schnelligkeit und geringe Kosten.

von | 7. Juli 2022

Stephen R. Covey schreibt in seinem Buch “Führen unter neuen Bedingungen” über vier Risikofaktoren in schwierigen Zeiten und nennt dazu jeweils Lösungen. Eine der Lösungen ist “Schnelligkeit durch Vertrauen”. Vertrauen ist ein großes Wort. Aber kann man Vertrauen entwickeln?

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Und wer zu sehr vertraut, ist leichtsinnig. Gewiss, die meisten von uns haben in der Erziehung oft gehört, dass man niemandem vertrauen, nicht in fremde Autos einsteigen oder von fremden Menschen etwas annehmen soll. Wir haben gelernt, Dinge kritisch zu hinterfragen. Traue niemandem – sie wollen dich nur über den Tisch ziehen.

Doch Vertrauen ist die Basis für Zusammenarbeit. Je mehr man sich vertrauen kann, umso reibungsloser und schneller gelingen Ergebnisse. Misstrauen führt zu ständigem Hinterfragen und Überprüfen. Das kostet Zeit.

Außerdem erzeugt Misstrauen hohe Kosten. Wenn Du dem Autoverkäufer nicht traust, gehst Du mit dem Kaufvertrag zu Deinem Anwalt, besser zu drei verschiedenen – weil denen kann man ja auch nicht unbedingt trauen. Kosten, die mit genügend Vertrauen zu vermeiden wären.

Doch woran siehst Du, ob genug Vertrauen besteht? Und wie kannst Du Vertrauen aufbauen? Ich zeige Dir drei Schritte.

 

Anmelden und weiterlesen ...

Melde Dich hier mit Deinem Account an und lies den vollständigen Artikel.

Du bist noch nicht Mitglied der LeadCom? Dann melde Dich hier jetzt kostenlos an und genieße viele weitere Vorteile.

Jetzt kostenlos registrieren ...

Empfiehl diesen Beitrag gerne jetzt weiter ...

Marcus Hein

Marcus Hein

Autor dieses Beitrags

Der Autor dieses Beitrags ist Experte für Neurologische Führung sowie Trainer und Coach für New Leadership. Er hat über 30 Jahre Führungserfahrung und begleitet Unternehmen und Führungskräfte, gehirngerecht zu führen und überdurchschnittliche Erfolge zu generieren

Leadership Training - Neurologische Führung - New Leadership - New Work

Weitere Impuls-Beiträge …

Hast Du Fragen?

  • Schreibe Deine Frage hier unten in den Kommentar oder
  • schreibe mir eine eMail unter info@marcus-hein.de.

Teile in den Kommentaren gerne auch Deine persönlichen Erfahrungen mit diesem Thema.

 

0 Kommentare